Denk mal für einen Moment darüber nach: Weshalb solltest du dich jemals dazu entscheiden, mit jemandem zusammen zu sein, der sich nicht darüber freut mit dir zusammen zu sein?

Es gibt eine graue Zone im Dating, in der viele Leute feststecken – Eine graue Zone in der Gefühle mehrdeutig sind oder eine Person stärkere Gefühle hat als die andere. Diese graue Zone erzeugt reale und greifbare Probleme.

„Sie sagt, sie ist nicht interessiert, aber dennoch flirtet sie mit mir. Was muss ich tun um sie zu bekommen?“

„Ich weiß, dass sie mich mag, aber sie hat mir letzte Woche nicht zurückgeschrieben, was soll ich tun?“

„Er behandelt mich immer so gut, wenn er bei mir ist. Aber er lässt sich kaum blicken. Was bedeutet das?“

Die meisten Dating-Tipps drehen sich darum, dieser grauen Zone zu entkommen. Sag diesen Spruch. Schreib ihr genau das. Ruf ihn so und so oft an. Trage dieses Outfit.

Das geht sogar so weit ins Analytische, bis zu dem Punkt, in dem manche Frauen und Männer mehr Zeit damit verbringen, das Verhalten des anderen zu analysieren als, nun ja, sich zu verhalten.

Diese Frustration der grauen Zone treibt viele Leute sogar zu unnötiger Manipulation, Drama und „Spielchen spielen“ – wie zum Beispiel eine Jacke bei ihr zu vergessen, damit sie dich zurückrufen muss, oder ihn „warten“ zu lassen, bis er dich auf fünf Dates ausgeführt hat, bis du mit ihm schläfst.

Diese Dinge mögen clever und aufregend sein für Leute, die nicht weiter wissen und frustriert sind. Aber diese Dating-Tipps verfehlen den Punkt. Wenn du dich schon am Anfang in der grauen Zone bewegst, dann hast du bereits verloren.

Lass mich dich die Frage noch einmal stellen: Weshalb solltest du dich jemals dazu entscheiden, mit jemandem zusammen zu sein, der sich nicht darüber freut mit dir zusammen zu sein? Wenn sie jetzt schon nicht mit dir glücklich sind, warum glaubst du, dass sie es in Zukunft sein werden? Warum gibst du dir Mühe, jemanden dazu zu bringen, mit dir auszugehen, wenn sie sich keine Mühe geben, mit dir auszugehen?

Was sagt das über dich aus? Dass du glaubst, dass du Leute überzeugen musst, um mit dir zusammen zu sein? (Hinweis: Es impliziert, dass du nicht einmal selbst mit dir zusammen sein würdest.)

Du würdest keinen Hund kaufen, der dich immer beißt. Du würdest nicht mit jemandem befreundet sein, der dich jedes Mal versetzt. Du würdest keinen Job annehmen, bei dem du nicht bezahlt wirst. Also warum zur Hölle versuchst du aus einer Frau deine Freundin zu machen, die kein Interesse daran hat, mit dir auszugehen? Wo ist dein verfickter Respekt vor dir selbst?

Das Gesetz von Scheiße Ja oder Nein

Derek Sivers schrieb mal einen Blogpost, indem er sagte: „Wenn ich nicht zu etwas ‚Hell Yeah!‘ sage, dann sage ich nein.“ Es half ihm bezüglich seines Businesses und ich wende es auf die Datingwelt an. Und weil ich ein vulgäreres Arschloch als Derek bin, taufe ich meins das Gesetz von „Scheiße Ja oder Nein“.

Das Gesetz von „Scheiße Ja oder Nein“ sagt aus, dass, wann auch immer du mit einer neuen Person involviert werden willst, in welcher Weise auch immer, sie dich dazu bringen muss „Scheiße Ja“ zu antworten, damit du weiter machst.

Das Gesetz von „Scheiße Ja oder Nein“ sagt ebenso aus, dass, wann auch immer du mit einer neuen Person involviert werden willst, SIE mit einem „Scheiße Ja“ antworten muss, damit du weiter machst.

Wie du sehen kannst, das Gesetz von „Scheiße Ja oder Nein“ impliziert, dass beide Parteien enthusiastisch über die Gesellschaft des anderen sein müssen. Wieso? Weil attraktive, nicht-bedürftige Leute mit hohem Selbstbewusstsein keine Zeit haben für Menschen, die sich nicht über sie freuen und andersrum.

Das mag für dich zu idealistisch klingen, aber das Gesetz bringt große Vorteile für dein Dating-Leben mit sich:

  1. Bleib nicht weiter an Leuten hängen, die nicht so sehr in dich verschossen sind. Zur Hölle mit den Kopfschmerzen. Zur Hölle mit dem Wunschdenken und Hoffen. Zur Hölle mit der Enttäuschung und dem Ärger der unausweichlich folgt. Fang an, Selbstrespekt zu praktizieren. Weise andere ab, sei nicht der Abgewiesene.
  2. Renn nicht Menschen aus Ego-Gründen hinterher, die nur ganz okay für dich sind. Wir alle waren mal an dem Punkt. Wir fanden diese Person nicht ganz so toll, haben uns aber darauf eingelassen, weil es zu dem Zeitpunkt nichts besseres gab. Und wir wünschten, wir könnten das rückgängig machen. Ab jetzt nicht mehr.
  3. Unsicherheiten gehören der Vergangenheit an. Wenn jemand mit dir Spielchen spielt, zum Beispiel schwer-zu-kriegen, oder dich in etwas drängen will, wovon du dir nicht sicher bist, ob du es ebenso willst, dann fällt dir die Antwort ab jetzt einfach. Oder wie ich gerne sage: „Wenn du fragen musst, dann hast du deine Antwort.“
  4. Setze dir klare Grenzen und verstärke sie. Starke Grenzen machen dich nicht nur attraktiver und selbstbewusster, sie helfen dir ebenso, deine Vernunft zu wahren.
  5. Weiß immer, wo du mit der anderen Person stehst. Da du jetzt viel mehr Zeit und Energie hast, da du dich von den anderen Personen gelöst hast, findest du dich nun bei Personen, deren Intentionen klar und enthusiastisch sind. Zuckersüß!

Das Gesetz von „Scheiße Ja oder Nein“ kannst du auf Dating, Sex, Beziehungen und sogar Freundschaften anwenden. Du hast nichts mit dem Barkeeper gemeinsam, aber er ist heiß und interessiert daran, dich mit nach Hause zu nehmen. Ist es ein „Scheiße Ja!“ für Sex? Ist es? Das Spiel beginnt.

Du hast derzeit etwas mit diesem einen süßen Typen, der dich so gut behandelt, abgesehen davon, dass er wochenlang nicht anruft und nach ein paar Drinks verschwindet? Du wunderst dich ob er dich wirklich mag? Klingen seine Entschuldigungen, immer beschäftigt zu sein, legitim? Seine Antwort scheint kein „Scheiße Ja“ zu sein. Zeit ihn zu vergessen.

Du machst mit einem Mädchen bei dir rum und jedes Mal wenn du ihr Shirt ausziehen willst, drückt sie deine Hände weg? Das ist kein „Scheiße Ja“ , mein Freund, und demzufolge ein Nein. Bedränge sie nicht. Der beste Sex ist „Scheiße Ja!“-Sex, z.B. wenn beide „Scheiße Ja!“ schreien und ins Bett springen. Wenn es kein Springen gibt, gibt es kein Ficken, sorry.

(Kleiner Hinweis, Jungs: Das ist die Gelegenheit sie zu fragen, wieso sie sich nicht wohlfühlt und was sie in dir sucht. Das alleine – sie wie einen Menschen zu behandeln und ihr empathisch zu sein – löst oftmals das „Problem“.)

Du willst diese Frau treffen, die du letzte Woche kennengelernt hast, aber sie antwortet nicht auf deine Textnachrichten und Anrufe? Du bist dir nicht sicher, was du sagen oder tun sollst, gerade weil sie so glücklich schien, dich wiederzusehen, als du sie kennengelernt hast? Nun, mein Freund, dann ist das kein „Scheiße Ja“ und demnach ein „Nein“. Lösche ihre Nummer und geh deinen Weg weiter.

Scheiße Ja oder Nein funktioniert auch für Beziehungen. Eine meiner Freundinnen arbeitet mit einem Typen, der geheiratet hat, weil es für ihn so schien, als sei es das, was er tun sollte. Du machst deine Steuern, weil es das ist, was du tun sollst. Du wischst deinen Arsch ab, weil du es tun solltest. Aber du heiratest nicht, weil es so schien, als sei es das Richtige zu tun. Du heiratest, weil du es dir nicht vorstellen kannst, jemals nicht mehr mit ihnen zusammen sein zu wollen.

Überraschenderweise betrügt er seine Frau zu jeder Gelegenheit, die er hat. Die Hochzeit war kein „Scheiße Ja“, es hätte eigentlich ein „Nein“ sein müssen.

Manchmal funktioniert das Gesetz auf unterschiedlichen Ebenen. Es mag ein“ Scheiße Ja“ für eine Freundschaft sein, aber keins für Sex. Demzufolge ein Nein. Es mag ein „Scheiße Ja“ sein, den Verstand aus der anderen Person herauszuficken, aber ein Nein, weitere Zeit mit ihr zu verbringen. Benutz das Gesetz angepasst an deine Bedürfnisse.

Scheiße Ja oder Nein bedeutet nicht, sich sofort auf den ersten Blick in jemanden zu verlieben. Es bedeutet auch nicht, sofort zu wissen, dass der oder die die Eine ist. Es bedeutet nicht einmal, dass du komplett überzeugt bist, dass sie gut für dich ist. Du kannst Scheiße Ja dazu sagen, die andere Person kennen zu lernen. Du kannst Scheiße Ja dazu sagen, jemanden wiederzusehen, weil du glaubst, dass da etwas ist. Du kannst Scheiße Ja dazu sagen, dem Ganzen ein paar Wochen oder Monate zu geben und zu schauen, wohin das Ganze führt und dann eventuell eure Probleme zu lösen.

Der Punkt ist: Ihr müsst beide Scheiße Ja zu etwas sagen (und es muss dasselbe sein), ansonsten verschwendet ihr nur eure Zeit.

Aber die wahre Schönheit ist, dass es deine Probleme vereinfacht. Mit dem Gesetz gibt es nur noch zwei Probleme, die du haben kannst.

Das erste Problem ist, dass die Leute, die du triffst, nicht ansprechend genug sind, um Scheiße Ja zu sagen.

Das zweite Problem ist, dass Leute nicht zu dir Scheiße Ja sagen. Wenn dir alle nur eine lauwarme Antwort geben und nicht sehr enthusiastisch sind, dich wiederzusehen, dann ist es Zeit, an dir selbst zu arbeiten. Frage dich selbst, was ist es, dass andere Leute dazu inspirieren würde, dir ein Scheiße Ja zu geben. Werde die Person, zu der andere gerne Scheiße Ja sagen.

Und das ist der ultimative Dating-Tipp – Mann, Frau, schwul, trans, haarig, was auch immer – der einzig reale Dating-Tipp ist Selbstverbesserung. Alles andere ist nur Ablenkung, ein Kampf in der grauen Zone, ein langer Ego-Trip. Es ist nun mal so — ja, mit den richtigen (aber moralisch falschen) Techniken und der richtigen (aber unehrlichen und aufgesetzten) Performance kannst du jemanden dazu überzeugen, mit dir ins Bett zu gehen. Oder in eine Beziehung, ja, sogar in eine Ehe. Du magst zwar den Kampf gewonnen haben, aber dafür hast du den Krieg verloren. Den Krieg für langfristiges Glück und Zufriedenheit.